Ersatzfilter, 1 Jahresset für 3-M-Geräte

Bestehend aus 2 Filtern mit 3 in 1 Filtern (Sedimentfilter 5 Micron, sowie Sedimentfilter 1 Micron und Aktivkohlefilter in einem Filtergehäuse. Die Filter sollten längsten nach einem Jahr gewechselt werden. Großabnehmer, wie Gasthäuser alle 6 Monate.

Der Umtausch der Filter ist genau beschrieben in einem Info, dass in der Packung der Ersatzfilter mitgeliefert wird. Sie brauchen kein Werkzeug zum Filtertausch. Sie schließen die Wasserzuleitung zum Filtersystem, lassen das Restwasser aus der Filteranlage auslaufen, drehen die verbrauchten Filtergehäuse ab und drehen die neuen auf. Das ist grob beschrieben alles. Im Info finden Sie dann noch Hinweise, wie Sie Ihre Möbel gegen das Auslaufen des Restwassers schützen und die verbrauchen Filter entsorgen können. Zum Filterwechsel benötigen Sie keinen Installateur oder Facharbeiter.

Nachdem Sie die Anlage wieder in Betrieb genommen haben, prüfen Sie noch die Dichtheit und lassen die ersten 3 – 5 Liter Wasser weglaufen, um die Filter durchzuspülen und Verunreinigungen in den Schläuchen und Feinststaubteilchen des Aktivkohleteils Ihrer neuen Wasserfilter, die bei der ersten unter Wasserdrucksetzung der Filter frei werden können zu entfernen.

 

Messen Sie immer die Belastungswerte des gereinigten Wassers mit dem elektronischen Wasserprüfer. Trinken Sie nur Wasser mit den besten Werten. Ihrer Gesundheit zuliebe.

 

Der Umtausch der Filter ist in einem Info genau beschrieben, dass in der Packung der Ersatzfilter mitgeliefert wird. Sie brauchen keine Fachleute, kein Werkzeug zum Filtertausch. Sie beschreiben die neuen Filter mit dem Datum, um so jederzeit den nächsten Filterwechsel anzuzeigen. Gleichzeitig können so Sie verbrauchte Filter mit den neuen Filtern nicht mehr verwechselt werden. Dann schließen Sie die Wasserzuleitung zum Filtersystem und lassen das Restwasser aus der Filteranlage auslaufen. Sie erkennen die verbrauchten Filtergehäuse an der grauen Farbe nicht zu verwechseln mit den weißen Membranen. Sie drehe die grauen Filtergehäuse nach links heraus und die neuen nach rechts hinauf. Das ist grob beschrieben alles. Im Info finden Sie dann noch Hinweise, wie Sie Ihre Möbel gegen das Auslaufen des Restwassers schützen und die verbrauchten Filter entsorgen können. Nach dem Wechsel der Vorfilter prüfen Sie noch die Dichtheit und lassen die ersten 3 – 5 Liter Wasser weglaufen, um die neuen Filter durchzuspülen und Verunreinigungen in den Schläuchen und Feinstaubteilchen im neuen Filter (Aktivkohleteil) herauszuwaschen.

Messen Sie regelmäßig die Belastungswerte des gereinigten Wassers mit dem elektronischen Wasserprüfer. Alle Werte unterhalb von 30 ppm sind O.K.

Trinken Sie nur Wasser mit den besten Werten. Ihrer Gesundheit zuliebe.

Bestehend aus 2 Filtern mit 3 in 1 Filtern (Sedimentfilter 5 Micron, sowie Sedimentfilter 1 Mikron und Aktivkohlefilter in einem Filtergehäuse. Die Filter sollten längsten nach einem Jahr gewechselt werden. Großverbraucher, wie Gasthäuser alle 6 Monate.

Der Umtausch der Filter ist in einem Info genau beschrieben, dass in der Packung der Ersatzfilter mitgeliefert wird. Sie brauchen keine Fachleute, kein Werkzeug zum Filtertausch. Sie beschreiben die neuen Filter mit dem Datum, um so jederzeit den nächsten Filterwechsel anzuzeigen. Gleichzeitig können so ausgeschraubte Filter mit den neuen Filtern nicht mehr verwechselt werden. Dann schließen Sie die Wasserzuleitung zum Filtersystem und lassen das Restwasser aus der Filteranlage auslaufen. Sie erkennen die verbrauchten Filtergehäuse an der grauen Farbe  nicht zu verwechseln mit den weißen Membranen. Sie drehe die grauen Filtergehäuse nach links heraus und die neuen nach rechts hinauf. Das ist grob beschrieben alles. Im Info finden Sie dann noch Hinweise, wie Sie Ihre Möbel gegen das Auslaufen des Restwassers schützen und die verbrauchten Filter entsorgen können. Nach dem Wechsel der Vorfilter prüfen Sie noch die Dichtheit und lassen die ersten 3 – 5 Liter Wasser weglaufen, um die neuen Filter durchzuspülen und Verunreinigungen in den Schläuchen und Feinstaubteilchen im neuen Filter (Aktivkohleteil) herauszuwaschen.

Messen Sie regelmäßig die Belastungswerte des gereinigten Wassers mit dem elektronischen Wasserprüfer. Alle Werte unterhalb von 30 ppm sind O.K.

Trinken Sie nur Wasser mit den besten Werten. Ihrer Gesundheit zuliebe.
__ifPurchasable__
__endifPurchasable__