Aloe Vera

Aloe Vera - ein natürliches Antibiotikum 

Lange vor der Entwicklung der Antibiotika, war die antibakterielle Wirkung der Aloe Vera Pflanze weltweit bekannt; einer idealen Heilpflanze ohne Nebenwirkungen für unzählige Beschwerden. Die medizinischen Vorteile von Aloe Vera hat man erstmals vor 3.500 Jahren in Ägypten beschrieben, in der Ayurveda in Indien wird sie viel gepriesen und in der alten Indianermedizin bei der Heilung schrecklichster Verwundungen gezielt eingesetzt.
Das Aloe Vera Research Inst. In Cypress (Ca, USA) hat die Wirkung der Aloe Vera wissenschaftlich erforscht und festgestellt, dass sie neben Vit. A, C und E vor allem einen hohen Anteil an verschiedenen Aminosäuren enthält, die für die Eiweißbildung des Körpers wichtig sind. Allem voran Lysin, das in hoher Konzentration vorhanden ist, ebenso Alanin, Argingin, Sparaginsäure, Glutaminsäure, Glyzin, Histidin, Methionin, Prolin, Serin und Tyrosin (in alphabet. Reihenfolge aufgezählt.). An Mineralien finden wir in der Aloe Vera Pflanze: Eisen 44,0 mg/l, Kazium 18.6 mg/l, Kaliumcarbonat 31,4 mg/l, Magnesium 3,1 mg/l, Magan 4,5 mg/l, Sodium 12,7 mg/l und Zink 1,7 mg/l.

Die Aloe Vera enthält wichtige Stoffe, die für die Funktion des Immunsystems unerlässlich sind. Diese unterstützen den gleichmäßigen Aufbau von Enzymen, aktivieren deren Tätigkeit und stärken dadurch unser Immunsystem. Ein Liter Aloe Vera enthält 44 mg Eisen. Besonders Vegetarier laufen Gefahr nicht genug Eisen zu sich zu nehmen. Täglich Aloe Vera zu den Mahlzeiten eingenommen garantiert die Eisenversorgung des Körpers und die Funktion des Immunsystems. Aloe Vera ist weiters als Vitamin A-Versorger wichtig. Vitamin A sorgt für gesunde Schleimhäute. Die hohe Wirksamkeit der Aloe Vera bei allen Störungen der Haut sind seit langem bekannt. Eine gesunde Haut ist lebenswichtig. Die regelmäßig Einnahme geringer Menge (1 TL) am Morgen, verbessert den Allgemeinzustand, hat günstige Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und normalisiert den Stoffwechsel. Die Darmträgheit wird behoben, die Herztätigkeit aktiviert und die geistigen Leistungen bleiben länger erhalten.

Da Aloe Vera Saft einen natürlichen Lichtschutzfaktor 4 hat, unterstützt er beim Einreiben die Zellschutzfunktion vor Strahlungsschäden. Auf der Haut wirkt er wie ein natürliches Antibiotikum, dadurch können Infektionskrankheiten vermieden oder rascher geheilt werden.

Aloe Vera wirkt ebenso positiv auf Stoffwechsel und Verdauung. Durch ihre chemische Zusammensetzung unterstützt die Aloe Vera die volle Wirksamkeit der Enzyme und aktiviert ihre Funktionsfähigkeit und sorgt bei regelmäßiger, geringer Dosierung für einen ausgeglichenen Stoffwechsel. Aloe Vera kann helfen den Cholesterinspiegel senken und den gesamten Blutdruck zu normalisieren. 1 TL Aloe Vera Saft über mehrere Monate am Morgen. Aloe Vera hat bei regelmäßiger Einnahme stimulierenden Einfluss auf die Funktionen der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse und der Nebennierenrinde.

Täglich vor dem Schlafengehen das Gesicht mit Aloe Vera-Saft einreiben und einwirken lassen - das reduziert die Faltenbildung. 1 TL Saft jeden Morgen kann die Narbenbildung bei Akne verhindern.

Somit ist die Aloe Vera in allen drei lebenswichtigen Komplexen (Immunsystem, Haut und Verdauungssystem) ein unentbehrliches Hilfs- und Heilmittel. Mit der Anwendung der Aloe Vera lassen sich viele Krankheiten vermeiden und zahlreiche Beschwerden lindern oder sogar heilen.

Allgemeine Information: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung. Empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

!

Aloe Vera Saft, kbA, 1000 ml

Täglich vor dem Schlafengehen das Gesicht mit Aloe Vera-Saft einreiben und einwirken lassen - das reduziert die Faltenbildung. 1 TL Saft jeden Morgen kann die Narbenbildung bei Akne verhindern.

Info Aloe Vera, 1 Stück gratis

gratis