Warum sich gesund ernähren ?

Viele ernähren sich gesund, weil ihre Eltern, Freunde oder Vorgesetzte es tun. Viele ernähren sich mit der Hilfe von Ernährungstabellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen, etc. Wieder andere ernähren sich gesund, wie dies in irgend einem Artikel geschrieben wurde, weil es jetzt modern, In oder modisch ist.

So mag es noch viele weitere Gründe geben, sich gesund oder eben nur anders zu ernähren und das mag mit wirklicher Gesundheit viel oder gar nichts zu tun haben. Ein jeder wie er will oder es aus sich selbst erfahren hat und ihn glücklich macht.

In der Tat Freude beim Essen, Lust am Essen und Freude am Geschmack - ein festliches Essen - zählt zu den besten Dingen, die man in Bezug auf Ernährung richtig machen kann. Denn das ernährt Herz und Seele. Selbstverständlich kommt es dabei immer auf die Menge an, auf das Mass und das möge ein jeder für sich selber finden.

Ich selbst ernähre mich seit 30 Jahren gesund. Den Beweis meiner Gesundheit liefern ärztliche Untersuchungen, die man zum Abschluss von Versicherungen, für die Fahreigenschaft, wichtig für die Verlängerung seines Führerscheins, etc. benötigt.

Ich bin 70 Jahre alt, fühle mich jung und tatkräftig. Für mich ist es selbstverständlich nicht zuhause in der Pension zu sein. Ich arbeite voll in der Firma und es macht mir Spass. Ich denke, so wie ich lebe und mich ernähre könnte ein jeder 120 Jahre alt werden, wie auch viele meiner Freunde z.B. Dr. Norman Walker, der 116 Jahre wurde und mit 113 noch einen Bestseller schreiben konnte. So betrachtet bin ich erst in der Mitte meines Lebens und in der Tat, ich habe noch viel vor.

Viele meiner Einstellungen und Erfahrungen finden Sie in unseren "Waren-Infos", unter "Wissenswertes" und "Aktuelles" auf unserer Homepage sowie in unserer Preisliste zu den einzelnen Produkten. Daher fasse ich mich hier kurz.

Worauf kommt es mir bei gesunder Ernährung an ?

1. Es geht mir darum, dass ich glücklich bin, mich wohl fühle und alle Leistungen erbringen kann, die ich will. Das sind viele und daher ist es gut, wenn ich nicht so viel Schlaf benötige. Um das zu erreichen benötige ich:

2. Einen sehr starken Körper und Geist. Folglich konditioniere ich mit der richtigen Ernährung und positiven Gedanken - weil negativ denken macht krank - viel Lebens- und Schaffensfreude sowie regelmäßigem körperlichem Training (Fitness). Um einen starken Körper und Geist zu bekommen muss ich:

3. Sehr auf meine Körperzellen achten. Ich muss wissen/fühlen, was und wie viel sie brauchen. Das ist kein Problem im Laufe des Lebens sammelt man mehr und mehr Erfahrung und kann das Leben immer besser meistern, wenn man es richtig macht. Macht man es falsch, dann muss man etwas ändern.

So wie ich mir mit ungeeignetem Essen und negativen Gedanken, durch Wiederholungen einen kranken Körper und Geist schaffen kann, so kann ich umgekehrt mit der richtigen Ernährung und positiven Gedanken wieder mit Hilfe ständiger Wiederholungen bergauf gelangen, bis sich starke Gesundheit einstellt. Solche drückt sich aus durch ein gutes Auftreten, man hat einen eigenen Standpunkt, der auf eigenen Erfahrungen aufbaut und man auch bei entgegengesetzten anderen Meinungen bestehen kann. Man kann seinen Standpunkt "weich" nach außen und "fest" nach innen klarlegen, so dass es ein jeder versteht und sich danach selbst entscheiden kann eigene bessere Erfahrungen zu machen. Das halte ich für eine gute Art. Sammelt man keine eigenen Erfahrungen, sind Umstellungen nicht von langer Dauer.

Ich bin auf diese Erde gekommen, um meine Aufgabe zu erfüllen. Das Wort "Auf-Gabe" (aufgeben) sagt schon sehr viel. Im Laufe all meiner Leben auf diesem Planeten habe ich es bis zur Geburt dieses Lebens ganz offensichtlich in den vorangegangenen Leben nicht geschafft in Frieden mit allen Menschen zu leben, mit denen ich beisammen war. In diesem Leben habe ich eine neue Chance und so geht es mir darum all denen, deren Wege sich mit den meinen kreuzen zu "dienen", was mir offensichtlich in all meinen vorherigen Leben nicht so gut gelungen ist, denn ansonsten hätte ich mich wo anders und nicht auf dieser Erde inkarniert. 

Dienen in völliger Aufrichtigkeit und der festen Absicht diese Aufgabe hier und jetzt zu meistern darum geht es mir. Dazu muss ich nicht die Charaktereigenschaften der Anderen beachten, sondern meine eigenen um das Leben zu meistern. Das ist eine schöne Aufgabe für ein ganzes Leben. Schwerer ist die Aufgabe nicht, aber trotzdem genug schwer, denn in all meinen vorangegangenen Leben habe ich es nicht gemeistert. Daher muss ich es jetzt ganz besonders gut machen. Also muss ich all meine Kraft und mein Einfühlungsvermögen zusammennehmen und mit größter Umsichtigkeit alles tun, damit es diesmal gelingt.

Wenn ich also sage, dass es darum geht meinen Charakter richtig zu beachten, dann gilt das auch für alle anderen Wesen. Bin ich im Lot mit mir, ist meine Aufgabe getan - egal ob die anderen auch ihre Aufgabe gemeistert haben oder nicht. Ich muss also sehr genau unterscheiden lernen, was ist meine Aufgabe und was ist die der anderen und da habe ich kein Recht mich einzumischen. Ich darf helfen, wenn es gewünscht wird. Aber sich einmischen, andere Menschen zu kontrollieren wollen ist nämlich ein Hauptproblem der Menschheit auf diesem Planeten.  Der Fehler liegt darin, dass man deren Probleme zu seinen eigenen macht und dann wird es sehr schwierig. Denn so ist es dann leicht sich Leben für Leben mehr Probleme, mehr Karma zu holen anstelle alles aufzulösen, aufzugeben. Es gilt also zu lernen jedem seine Freiheit zu geben, die ich ja auch für mich beanspruche.

 In einem gesunden Körper und einem gesunden Geist ist diese Aufgabe viel leichter zu erfüllen und so komme ich wieder zurück zur Ernährung:

Beim Essen kommt es daher darauf an, zu lernen, dass was meinen Körperzellen am besten tut, dass sie mir dann auch am besten dienen können. Das heißt mit der Zeit wird das dann dem ganzen Wesen am besten "schmecken". In der Tat wer nur seine Zunge befriedigt mag leicht übersehen, dass das Gesamtgefühl des ganzen Wesens nicht dem entspricht, was ich langfristig will.

Damit ist also schon klar, dass das ein besonderes Feingefühl nach innen verlangt. Und damit ist schnell klar, dass mir niemand von außen her wirklich helfen kann. Ich muss das in mir selbst entdecken, was gut ist für mich und was meine Zellen stärkt und das ist eine spannende Entdeckungsreise durch mein ganzes Leben. 

Das kann ich nicht von den Medien, Ärzten erfahren. Das gilt auch für Sie lieber Leser, der gerade diese Zeilen studiert. Durch mein Vorleben kann ich bestenfalls einen Anstoß geben eine Anregung sein – der Rest kommt von Ihnen selbst. Haben Sie nur Geduld und Ausdauer und folgen Sie Ihrem eigenen Ziel. Das ist ganz gewiß völlig anders gelagert als mein Ziel.

Bei meinen Charaktereigenschaften kommt es daher sehr darauf an zu erfahren, was den anderen die Freiheit gibt oder lässt, die ich selbst für mich beanspruche. Gelungen scheint mir dies, wenn die Freude des anderen auch mir Freude bereitet. Freude, die weit über einen lachenden Mund hinaus das ganze Sein erfasst.

Ich habe früher viel Fleisch gegessen. Seit 30 Jahren jedoch esse ich keines mehr. Fleisch ist nicht schlecht, aber es entwickelt andere Körperzellen, als die die ich mag. Mit Fleisch kann ein feines Gespür und ein Aufspüren von Nuancierungen nicht entwickeln. Fleisch ernährt Körper und Geist mit grober, angstvoller, stresshafter tierischer Energie. Mir selbst aber kommt es mehr auf die Feinheiten des Lebens an, auf's G`spür, Dinge nicht nur anzusehen sondern zu durchschauen. Was ist zu erfassen, was man nicht sehen und hören kann aber doch dahinter steht. Dier Absicht zu erspüren, die alles lenkt. Ein Schauen ohne konkret zu sehen, ein Spüren ohne konkret zu greifen. Ein Wissen um die Dinge ohne viel Worte. 

All das und viel mehr hilft mir mit Hilfe anderer mich besser kennen und verstehen zu lernen.  Denn alles außerhalb von uns ist nur ein Spiegel. Alles ist wichtig für ein effektives Sein, wenn man auf den Grund geht.

Aufgrund langer Erfahrung steht es für mich fest, dass gesunde Ernährung mir hilft und einen deutlichen unterschied macht und ich froh bin diesen Schlüssel für mich gefunden zu haben.

Mit anderen Worten es kann um viel mehr gehen bei gesunder Ernährung als nur einen gesunden, voll einsetzbaren Körper zu haben und Freund seiner Körperzellen zu sein, die alles tun, dass es so ist und bleibt.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.